ScaryWiki
Advertisement
ScaryWiki

Zugefrorener Teich

Hier eine österreichische Urbane Legende.

Am 13. Dezember 1998 soll bei Oberpullendorf im Burgenland ein kosmisches Attentat stattgefunden haben, weswegen die Polizei, Taucher der Feuerwehr und Strahlenschutzexperten Spuren suchten. Der Alarm wurde durch ein Eisloch und Spuren einer Flutwelle um einen Teich ausgelöst. Die Taucher fanden einen Krater, aber keine Spur eines Verursachers, weswegen sie glaubten, dass ein Eisbrocken die Ursache war. Aber sie wussten nicht, woher er gekommen war und es wurde auch keine Radioaktivität gemessen.

Obwohl ein Zeuge der Polizei sagte, dass er ein giftgrünes Objekt gesehen hatte, fand man nur ein Grundblei zum Angeln. Trotzdem wollten die Taucher nicht aufgeben.

Advertisement