Fandom


Detektiv

Detektiv

Lindsay saß im Wohnzimmer und sah sich die Nachrichten an. Die Stimme der Nachrichtensprecherin ertönte aus dem Fernseher: "Die rätselhafte Mordserie in Atlanta nimmt kein Ende, die Morde geschehen immer nach demselben Schema. Die Opfer wurden durch dreizehn gezielte Stiche in einem Kreis mit einem Messer in den Bauch getötet. Außerdem waren alle sechs Opfer weiblich."

Der Bericht war zu Ende und Lindsay lief ein kalter Schauer über den Rücken. "Wie grausam kann ein Mensch sein", dachte sie sich. Ihre Eltern waren heute Abend ausgegangen. Sie war froh, dass sie das Haus einmal für sich hatte, doch ihr war auch etwas mulmig zumute, da sie das erste Mal alleine in dem großen, kalten Haus war.

Plötzlich sah sie einen Schatten am Fenster vorbei huschen. Keine Panik, das sind nur Bäume, nur Bäume, dachte sie, um sich zu beruhigen. Dann hörte sie Schritte und das Geräusch einer Klinge. Stille.

Als die Eltern spät Abends nach Hause kamen, trauten sie ihren Augen nicht. Ihre Tochter lag auf der Couch. Doch irgendetwas war nicht in Ordnung. Sie sah aus, als würde sie schlafen, doch dann sahen sie es. Blut. Überall dunkles, tiefrotes Blut und dreizehn Stiche zeigen sich auf ihrem Körper. Sie war tot.

Zwei Wochen später kam der Detektiv, der für den Fall zuständig war und brachte den Eltern die Ergebnisse, die die Speichelanalyse des Tatortes ergeben hatte. "Es sieht so aus, als wäre der Mörder Ihrer Tochter ein Mann, der vor zehn Jahren wegen Mordes hingerichtet wurde", stotterte der Detektiv und blickte in das Gesicht der entsetzten Eltern.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.