Fandom


Bakekujira

Bakekujira

Bakekujira ist ein Yōkai, also ein japanischer Geist, Dämon oder Monster. Sein Name bedeutet "Geister-Wal". Er gehört zu den Yakubyō gami, bösen Geistern, die Krankheit und Unglück verbreiten.

Bakekujira lebt im Wasser und sieht aus wie das Skelett eines Wals, das von seltsamen und unheimlichen Vögeln und Fischen begleitet wird. Er erscheint in regnerischen Nächten in der Nähe von Küstendörfern.

Als in den japanischen Meeren noch viele Wale lebten, wurden sie gefangen, weil die Dorfbewohner durch ihr Fleisch und ihr Öl reich werden konnten. Viele Fischer behaupten, dass Bakekujira die rachsüchtigen Seelen dieser Wale seien und die Dörfer verfluchen. In einem verfluchten Dorf soll es Hunger, Krankheiten und andere Katastrophen geben.

Laut einer Legende sahen Fischer eine weiße Gestalt vor einer Küste. Die Gestalt schien ein Wal zu sein, sodass die Fischer sich aufmachten, um den Wal zu fangen. Bald erreichten sie den Wal, aber keine ihrer Waffen traf diesen. Als die Fischer sich näherten, erkannten sie den Grund: Der vermeintliche Wal war nur ein Skelett ohne Fleisch daran. Auch seltsame und unheimliche Vögel und Fische tauchten plötzlich auf. Dann drehte das Skelett sich in Richtung Meer und schwamm in Begleitung der Vögel und Fische weg.

Verängstigt kehrten die Dorfbewohner nach Hause zurück und wussten jetzt, dass der Wal ein Bakekujira gewesen war. Er wurde nie wieder gesehen, aber immer, wenn die Dorfbewohner einen Wal sahen, merkten sie von da an, dass ein Fluch über dem Dorf lag, durch den viele Bewohner krank wurden.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.