Fandom


Stephansplatz Wien

Die U-Bahn Station Stephansplatz

Hier eine österreichische Urbane Legende.

In der U-Bahn Station Stephansplatz in Wien gibt es seit Jahren einen fauligen Gestank, wenn es warm ist und viele Gerüchte über die Ursache. Beispiele dafür wären ein Obdachloser, der neben einer Heizung gestorben und wegen der Hitze verwest ist, ein "Rattenfriedhof" oder auch versehentlich eingemauerte Bauarbeiter.

Die Stadtsprecherin Christa Tuczay sagte: "Früher wurden bei der Errichtung von Gebäuden oft kleine Tiere eingemauert. Dieses Bauopfer sollte den Bestand des Gebäudes sichern."

ErklärungBearbeiten

Der Gestank hat eine viel einfachere Ursache: Beim Bau der U-Bahn wurde ein biologisches Bindemittel verwendet, weil der Stephansplatz einen sandigen Boden hat. Wenn das Grundwasser steigt, reagiert das Mittel damit und stinkt.

Von Leichen also keine Spur.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.