ScaryWiki
Advertisement

Chōchin kozō

Chōchin kozō ist ein Yōkai, also ein japanischer Geist, Monster oder Dämon. Sein Name bedeutet "Laternenpriester-Junge".

Chōchin kozō sieht aus wie ein ungefähr zwölf oder 13 Jahre alter Junge. Er hat ein leuchtend rotes, an eine Kirsche erinnerndes Gesicht und taucht in Gebieten auf, in denen gewalttätige, sinnlose Morde stattfinden. Zwar erschreckt er Menschen, gilt aber als gutartig.

Chōchin kozō folgen in regnerischen Nächten mit Papierlaternen den Menschen auf den Straßen und überholen sie. Dann drehen sie sich um und starren die Menschen mit einem unheimlichen Blick an. Überholt die Person den Chōchin kozō wieder, wiederholt sich das Spiel, bis der Chōchin kozō verschwindet.

Chōchin kozō ist mit einem Ort verbunden, an dem ein Mann seine Frau ermordet hat. Vermutlich hat er etwas mit dem Geist der Frau zu tun.

Advertisement