ScaryWiki
Advertisement
ScaryWiki

Hambühren

Hier eine deutsche Sage.

Zwischen Celle und Hambühren gibt es eine Gruppe vom Wind zusammengewehte Sandhügel. Die Spaziergänger nennen sie die sieben Berge oder die Hambührener Schweiz. Hier lag früher das Dorf Hambühren, aber der Westwind blies immer den Sand aus dem Allertal gegen das Dorf, das daraufhin versandete. Also blieb den Bauern nichts anderes übrig, als ihre Höfe zu verlassen, ab- und weiter westlich wieder aufzubauen. Die frühere Stelle des Dorfes wird auch nach über 500 Jahren immer noch "altes Dorf" genannt.

Laut einer Erzählung liegt an einer Stelle namens "Geldloch" im alten Dorf ein Schatz vergraben, den nur beherzte Männer heben können, wenn sie von Mitternacht bis Ein Uhr Morgens danach graben. Zudem dürfen sie kein Wort sprechen und müssen einen pechschwarzen Hund dabei haben, der den Schatz aus dem Boden heraus kratzen soll.

Vor vielen Jahren sollen einige Männer es versucht haben. Dabei soll einer von ihnen tatsächlich mit seinem Spaten gegen den Schatz gestoßen sein, aber dann gerufen haben: "Da ist er!" Der Schatz versank viel tiefer im Boden und die Arbeit war umsonst, weil der Schatzgräber seine Zunge nicht im Zaum gehalten hatte.

Advertisement