Fandom


Hünengrab bei Nobbin

Hünengrab bei Nobbin

Hier eine deutsche Sage.

Das Hünengrab befindet sich südöstlich vom Dorf Nobbin und die Leute erzählen sich, dass dort ein vornehmer Heide mit vielen Schätzen begraben sei. Der Teufel bewacht die Schätze und lässt nicht zu, dass jemand ihnen zu nahe kommt. Nicht einmal der Acker in der Nähe darf gepflügt werden. Vor vielen Jahren sahen einige Leute ein helles Feuer in der Mitte der Steine und fingen an zu graben, da sie glaubten, nur so den Schatz heben zu können. Aber sie starben plötzlich noch in derselben Nacht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.