Fandom


Sühnekreuz von Elsterwerda

Sühnekreuz

Hier eine deutsche Sage. Das in der Sage erwähnte Kreuz gibt es wirklich.

Ein Mann erschlug einen alleine reisenden Gast, weil dieser reich war. Der Mörder begrub sein Opfer unter hohen Eichen und konnte den Mord viele Jahre lang vor seinen Mitmenschen verheimlichen. Allerdings spukte es an der Stelle, an welcher der Mord begangen worden war und die Leute, die vorbei kamen, sahen ein Gespenst. Als der Mörder selbst an der Stelle vorbei kam, erschreckte das Gespenst ihn so sehr, dass er krank wurde und bald danach starb. Auf dem Totenbett gestand er den Mord.

Die Verwandten des Mörders stellten ein Sühnekreuz an der Stelle auf, an welcher der Mord stattgefunden hatte. Daraufhin beruhigte sich das Gespenst und kam nie wieder.

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.