Fandom


Davy Jones

Davy Jones

Davy Jones ist ein Spitzname für den "Teufel des Meeres". Wenn zum Beispiel bei einem Auftrag ein anderes Schiff schneller zum Ziel kommt, vermuten Seeleute oft, dass das andere Schiff mit dem Teufel verbündet ist. Als Ausdruck für das "Seemannsgrab" als letzte Ruhestätte für ertrunkene Seeleute wird "Davy Jones' Locker" (deutsch: "Davy Jones' Kiste/Schrank") benutzt.

Laut der Seeleute herrscht Davy Jones über die bösen Geister in den Meeren. Er kann sich verwandeln und am Abend, bevor ein Unglück geschieht, in der Takelage eines Schiffs sitzen und so das Opfer warnen, dem etwas passieren wird. Er soll große Augen, drei Reihen von Zähnen, einen Schwanz und Hörner haben. Aus seinen Nasenlöchern soll blauer Rauch kommen. Oft wird er verdächtigt, seine Finger mit im Spiel zu haben, wenn jemand auf hoher See stirbt.

Es gibt Erklärungen zum Ursprung der Sage:

  • Davy Jones' Name leitet sich von einem Piraten namens David Jones ab, in den 1630er Jahren den indischen Ozean unsicher machte. Allerdings war dieser Pirat nicht berüchtigt genug für einen solchen Ruf.
  • Ein britischer Kneipenbesitzer namens Jones soll betrunkene Seeleute in seinem Bierschrank eingesperrt und dann auf Schiffe gebracht haben.
  • Der Name könnte auch auf einen Seemann namens Duffer Jones zurückgehen. Weil dieser kurzsichtig war, fiel er öfter über Bord.
  • Die walisischen Seemänner beteten bei Gefahr den Heiligen David um Schutz an, der manchmal Davy genannt und als "Dieb der bösen Seelen" bezeichnet wird. Sein Nachname "Jones" könnte vom Propheten Jona kommen.
  • In der Nähe der westindischen Inseln wird ein böser Geist "Duppy" genannt.

Davy Jones kommt in vielen Filmen, Fernsehserien, Comics und Videospielen vor. In zwei Fluch der Karibik-Filmen ist er der Bösewicht.

GalerieBearbeiten

Bilder von Davy Jones gibt es in dieser Galerie.

LinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.