Fandom


Steinbrücke

Die Brücke

Hier eine deutsche Sage.

Auf einer steinernen Brücke auf dem Weg von Pyritz nach Stargard ist oft ein seltsames Gespenst zu sehen. Es stammt aus dem siebenjährigen Krieg. Die Russen kamen in die Gegend und ein alter Mann wollte mit seinem kleinen Sohn fliehen. Aber auf der Brücke überfielen und erschlugen die Russen die beiden. Nachts sieht man den alten Mann auf der Brücke, der seinen toten Sohn im Arm hat. Beide tragen hellgraue Kleidung mit Blutflecken.

In einer Nacht kam ein Bauer zur Brücke, weil er Korn in die Stadt bringen wollte. Seine Pferde blieben stehen, sodass der Bauer von der Kutsche absteigen und die Pferde am Zügel fassen musste, während seine Knechte sie mit Schlägen in Bewegung setzen mussten. Kaum bewegten sie sich, rannten sie so davon, dass der Bauer und seine Knechte sie erst vor dem Pyritzer Stadttor wieder fanden.

Bei dieser Gelegenheit sahen die Leute das Gespenst.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.