ScaryWiki
Advertisement

Wespenspinne

Hier eine österreichische Urbane Legende.

Variante I[]

Eine gelbe Spinne kletterte aus einer Bananenkiste in einem Supermarkt in Kapfenberg. Dann kletterte sie über den Arm einer Kundin und biss sie möglicherweise. Die Kundin kam ins Krankenhaus, aber ihr Gesundheitszustand war unbedenklich. Die Tierhilfe fing die Spinne ein. Es war eine seltene, aber harmlose Wespenspinne.

Variante II[]

Eine handtellergroße Vogelspinne war mit einem Früchtetransport unter Bananen nach Österreich gekommen. In einem Geschäft entdeckte die Geschäftsführerin die Spinne, als sie eine Lieferung Bananen auspackte. Sie machte den Deckel der Bananenschachtel wieder zu und steckte die Spinne in eine Flasche, in die sie danach einen nassen Schwamm stopfte. Dann brachte sie die Spinne ins Tierheim von Kapfenberg.

Vogelspinnen werden oft in Schachteln entdeckt. Ein Biss einer Vogelspinne ist sehr schmerzhaft, aber nicht tödlich.

Variante III[]

Eine Kammspinne biss einer Kundin in einem Kaufhaus in die Hand. Die Spinne war hochgiftig, aber geschwächt, weswegen die Kundin trotz des Giftes nicht starb. Die Kammspinne ist sehr aggressiv und greift als einzige Spinne Menschen an.

Variante IV[]

Ein Brite hatte in einen Supermarkt in England eingekauft. Als er eine Verpackung mit Bananen öffnen wollte, sprang eine Spinne heraus und biss den Briten in den Arm. Sie war zusammen mit den Bananen aus der Karibik nach England gekommen. Der Brite zeigte eine allergische Reaktion und kam für kurze Zeit ins Krankenhaus. Das Kaufhaus bot ihm 200 Pfund (300 Euro) als Entschädigung an.

Advertisement