Fandom


Tesso

Tesso

Tesso gehört zu den Yōkai, also zu den japanischen Geistern, Monstern oder Dämonen. Der Name bedeutet "Eisenratte".

Nach der Legende lebte ein sehr frommer Mönch zu Zeiten eines Kaisers, der keinen Erben hatte. Der Mönch war der Abt eines Klosters, das der Kaiser einmal besuchte, um zu Buddha und den Göttern um einen Erben zu beten. Schließlich bekam der Kaiser einen Sohn. Als Dank versprach er dem Mönch, ihm einen Wunsch zu erfüllen, woraufhin der Mönch sich ein Gebäude wünschte, um dort neue Priester auszubilden. Der Kaiser willigte ein, aber die Mönche eines mit dem Kloster verfeindeten Temels übten Druck auf ihn aus, weswegen der Kaiser sein Versprechen nicht hielt.

Der Mönch trat in den Hungerstreik, aber der Kaiser hielt sein Versprechen weiterhin nicht. Nach 100 Tagen im Hungerstreik starb der Mönch, voller Wut gegen den Kaiser und den Tempel. Durch die Wut wurde er ein Yōkai. Ein paar Tage später wurde er als Gespenst gesehen. Kurz darauf starb der Sohn des Kaisers.

Der Geist verwandelte sich in eine steinharte Ratte mit eisernen Krallen und Zähnen, um sich am Tempel zu rächen. Nun wurde er Tesso genannt. Er rief viele Ratten zu Hilfe. Die Ratten fraßen im Tempel die Wände, Türen, sogar die Buddha-Statuen, zerrissen die Böden und Dächer und griffen die Mönche an. Erst als im Kloster ein Schrein für den Mönch gebaut wurde, gaben die Ratten Ruhe.

GalerieBearbeiten

Bilder von Tesso gibt es in dieser Galerie.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.